Warum sollten Unternehmen agil werden? Zehn Vorteile für besseren Workflow | Actonic GmbH

Warum sollten Unternehmen agil werden? Zehn Vorteile für besseren Workflow

Warum sollten Unternehmen agil werden? Heutzutage wachsen Technologien rapide – wir müssen immer mehr Informationen in kürzester Zeit aufnehmen und verarbeiten. Alte Arbeitsweisen funktionieren hierfür häufig nicht mehr und in die Jahre gekommene Strukturen sind zu restriktiv. Da erklärt es sich von selbst, dass wir bei ausbleibender Anpassung an die moderne Welt als Unternehmer unserem Geschäft schaden. Die Lösung: Agile Arbeitsmethoden.

„Agile“, Deutsch für „agil“, gilt als neues Buzzword – denn mehr und mehr Unternehmen, unter anderem auch Amazon und Google, strukturieren ihre Prozesse zu agilen Methoden um. „Agil sein“ ist dabei nicht nur eine Modeerscheinung, sondern eine effektive Methode, um Unternehmen anzukurbeln. So gesehen ist das Unternehmensziel nicht „agil“ zu werden, sondern die Steigerung der Unternehmenszahlen mithilfe von agilen Arbeitsweisen.

Viele Unternehmen stellen ihre Entwicklungsteams bereits auf agile Arbeitsweisen um. Aber, um alle Vorteile auszukosten, muss das gesamte Unternehmen dahingehend verändert werden. Dieser Fortschritt ist nicht immer einfach, jedoch ist es essenziell, dass jeder Mitarbeiter die Hintergründe der agilen Arbeitsweise kennt und versteht. In diesem Artikel werden wir Ihnen 10 Gründe dafür nennen, warum auch Sie in Ihrem Unternehmen agiles Arbeiten einführen sollten.

1. Schnellere Markteinführung

Wer kennt es nicht: Man steckt 20 Monate Arbeit in die Produktentwicklung, nur um dann zu erkennen, dass das Produkt nicht wie gewünscht ist und der Kunde kein Interesse mehr hat. In der heutigen Zeit können wir uns eine solche Ressourcenverschwendung nicht leisten. Agile Methoden ermöglichen es uns, in kleineren Zyklen, zum Beispiel im Rahmen von zwei Wochen, zu arbeiten sowie eine schnellere Markteinführung mit gelungenen Produkten anzustreben.

2. Konstantes Feedback vom Kunden

Kürzere Sprints und Arbeitszyklen ermöglichen eine konstante Kommunikation mit dem Kunden – und somit auch konstantes Feedback. Dies hilft dem Team dabei, durch den gesamten Prozess hinweg Verbesserungen vorzuschlagen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Vertrauen Sie uns: Im Laufe der Produktion kleine Details anzupassen ist durchaus zeitsparender als am Ende das gesamte Produkt zu verändern.

3. Kundenbedürfnisse ausschöpfen

Konstante Kundenkommunikation bedeutet, dass das Endprodukt den Bedürfnissen tatsächlich entspricht. Sagen Sie nein zu komplizierten Lösungsvorschlägen und Produkten, die keine Funktionalität haben. Sagen Sie ja zu maßgeschneiderten Features für spezielle Kundenbedürfnisse. Entwicklen Sie grundsätzlich immer mit dem Kunden im Hinterkopf.

4. Qualitätssteigerung

Agile Methoden helfen dem Team dabei, sich auf einzelne Schritte zu konzentrieren und die Qualität stets im Blick zu behalten. Anders als bei herkömmlichen Arbeitsweisen, die erst dann Tests zulassen, wenn das Produkt bereits fertig ist, sind bei Agile durch den gesamten Entwicklungszyklus hinweg Tests vorgesehen. Dies ermöglicht dem Entwicklungsteam regelmäßige Kontrollen, um Qualitätsmängel zu erkennen und auszubessern. Auch wenn das Endergebnis nicht zu 100 % dem angestrebten Ziel entspricht, kann man darauf vertrauen, dass die Testzyklen für die beste Qualität sorgen.

5. Kundenzufriedenheit

Nur wer eng mit dem Kunden zusammenarbeitet, kann diesen in den Prozess der maßgeschneiderten Produktentwicklung integrieren. Aktive Kollaborationen mit dem Kunden sind wichtige Funktionen von agilen Arbeitsmethoden und enden in erfolgreichem Projektmanagement mit höherer Kundenzufriedenheit. Und glückliche Kunden sind das ultimative Ziel eines Unternehmens.

6. Produktionssteigerung

Agile Teams organisieren sich selbst und sind somit auch eigenständig für ihre Arbeit verantwortlich. Dies sorgt für ein Gefühl von Verantwortung, mehr Motivation und Produktivität und somit auch für bessere Ergebnisse. Agile Methoden machen eine zielführende Planung möglich und verbessern die Integration, um Arbeitnehmer dabei zu helfen, Aufgaben besser zu priorisieren.

7. Schnellere Kapitalrendite (ROI)

Agile Teams sorgen am Ende eines jeden Sprints für eine Produktionssteigerung. Denn die Möglichkeit, das Endergebnis eines Sprints darzulegen, macht die nötige Transparenz im Ablauf möglich sowie Kunden glücklich, da kein Geld verschwendet wird und die Erwartungen getroffen werden.

8. Verbesserte Unternehmenskultur

Eine der schönsten Verbesserungen durch agile Methoden ist die der Unternehmenskultur. Agil sein bedeutet in einem Team voll geförderter Individuen zu arbeiten, die vom selben Ziel angetrieben werden und das Arbeitsumfeld maßgeblich verändern. Agile Teams sind kooperativ, kollaborativ, aktiv und voller Freude.

9. Effektive Kommunikation

Die agile Art zu Arbeiten bedeutet cross-funktionale Teams zu haben, die gute Ergebnisse abliefern. Arbeitnehmer sind nicht länger nur in ihrem Arbeitsfeld tätig, sondern werden für Projekte mit anderen Kollegen zusammengeführt. Kein Wundern, dass die Kommunikation in agilen Unternehmen effektiver ist und Arbeitnehmer grundsätzlich glücklicher sind.

10. Kostensenkung für Entwicklung und Management

Jeder Projektmanager weiß, dass die aufgebrachte Zeit und das Budget oft über dem zu Anfang geschätzten Wert liegen. Agiles Projektmanagement ermöglicht es, die Kosten unter Kontrolle zu halten und sogar zu minimieren. Selbst wenn der Umfang des Projektes sich verändert, können die Kosten fix bleiben.

Alles in allem hilft agiles Projektmanagement maßgeblich, um für die nötige Flexibilität, Produktionssteigerung von innovativen Ideen, Kundenzufriedenheit und Kostenreduzierung in Unternehmen zu sorgen. Die Frage sollte also nicht sein „Warum muss ich agil werden?“, sondern „Wie werde ich agil?“. Wenn Sie Unterstützung dabei brauchen, eine Roadmap für agile Methoden in Ihrem Unternehmen zu entwickeln, zögern Sie nicht uns unter info@actonic.de zu kontaktieren.


Weitere Informationen finden Sie in unseren anderen Artikeln:

Lassen Sie uns in Kontakt bleiben!

Folgen Sie uns auf LinkedIn, Facebook, XING und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter, um regelmäßig Updates, Tipps und Angebote direkt in Ihr Postfach zu erhalten.