Zeiterfassung in Jira: Eine praktische Anleitung zur Berichterstellung | Actonic GmbH

Zeiterfassung in Jira: Eine praktische Anleitung zur Berichterstellung

„Erfolg muss messbar sein” ist zu einem wichtigen Leitsatz der heutigen Unternehmensführung geworden. Wer seinen Erfolg nicht messen kann, kann diesen auch nicht richtig beurteilen und keine Schlüsse für die Zukunft daraus ziehen. Für die Arbeit mit Jira bedeutet das, dass die aufgewandten Stunden für die Projekte Ihres Teams ins Verhältnis mit dem Ergebnis der Arbeit gesetzt werden müssen. Nur so kann die Leistung umfassend beurteilt werden.

Für die Bestimmung der erbrachten Zeit pro Projekt beinhaltet Jira eine nützliche Time Tracking Funktion, mit der Sie einfache Berichte zur aufgewandten Zeit für Tickets erstellen können. Diese Funktion ist sehr nützlich, jedoch in ihren Möglichkeiten relativ beschränkt.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen im Detail auf, wie man die Zeiterfassungsfunktion in Jira praktisch anwendet. Danach werden wir Ihnen eine einfache und schnelle Variante darlegen, wie Sie diese Standardfunktion erweitern und absolut jeden benötigten Bericht erstellen können, den Sie jemals benötigen werden.

Berichte in Jira erstellen

So erstellen Sie einen Zeiterfassungsbericht in Jira in der Praxis:

Schritt 1:

a) Wählen Sie den Jira Bereich „Berichte“ aus.

b) Gehen Sie hier zum „Prognose und Verwaltung“ Teil der Seite und klicken Sie auf „Zeiterfassungssbericht“.

Schritt 2:

a) Wählen Sie im ersten Dropdown Menü die Lösungsversion aus, für die Sie den Bericht erstellen möchten.

b) Selektieren Sie im nächsten Dropdown Menü Ihre bevorzugte Reihenfolge in der die Vorgänge angezeigt werden sollen. Entweder: „Am wenigsten fortgeschrittene Vorgänge zuerst“ oder „Am weitesten fortgeschrittene Vorgänge zuerst“.

c) Wählen Sie im nächsten Dropdown Menü aus, ob Sie „Alle“ oder „Nur unvollständige Vorgänge“ in die Zeiterfassung aufnehmen wollen.

d) Im letzten Menü wählen Sie aus, welche Subtasks (Unteraufgaben) aufgenommen werden sollen: alle Unteraufgaben, nur solche mit der ausgewählten Version oder auch Subtasks ohne ausgewählte Version.

e) klicken Sie auf weiter und Ihr Zeiterfassungsbericht wird erstellt.

Den so erstellten Bericht können Sie nun in Excel exportieren und zur Auswertung der Arbeit Ihres Teams verwenden.

Beschränkungen der Standard Zeiterfassung in Jira

Bei der Auswertung des so erzeugten Berichts werden Sie die Limitationen der Zeiterfassungsfunktion in Jira schnell feststellen. Sie können die Zeit beispielsweise nicht für eine bestimmte Gruppe oder Team erfassen oder nach einem Label, Epic, Komponente oder anderem Jira Feld gruppieren. Dazu können Sie die Zeit nicht für einen bestimmten User erfassen, was die Fakturierung bei Kundenprojekten sehr erschweren kann.

Um diese und weitere Lücken der Zeiterfassung von Jira zu schließen, haben wir von Actonic die Jira App Report Builder entwickelt.

Report Builder als Antwort auf die Limitationen der Standardzeiterfassung in Jira

Report Builder ist unser „Schweizer Taschenmesser“ des Reportings, mit dem Sie alle Berichte erstellen können, die Sie sich vorstellen können. Report Builder ist die Lösung für alle Lücken, die von der Standardzeiterfassung in Jira offengelassen werden. In der App können Sie in der Funktion My Timesheets (Meine Stundenzettel) festhalten, wann Sie wie viel Zeit pro Ticket verwendet haben, was dann als Basis für Berichte dient.

Dabei bietet Report Builder die Möglichkeit zur Erstellung von zwei Arten von Berichten: den Quick Reports und den Scripted Reports:

  • Durch die Quick Reports können Sie mit einfacher Bedienung aus verschiedenen Vorlagen schnelle und aussagekräftige Berichte erstellen.
  • Mit den Scripted Reports können Sie auch verschiedene Vorlagen zur Berichtserstellung verwenden, jedoch diese mittels HTML oder JavaScript exakt an Ihre individuellen Wünsche anpassen.

Im Gegensatz zur Standardzeiterfassung in Jira ist es mit Report Builder möglich, Ihre Berichte nach Gruppen zu filtern. Dies geschieht mittels der Funktion „Teams“. Hier können Sie aus verschiedenen Usern Teams erstellen, die dann bei der Berichterstellung als Basis für die Gruppierungsfunktion dienen.

Alle so erstellten Berichte lassen sich in CSV oder PDF exportieren und mit Ihrem Team, Vorgesetzten oder Kunden teilen.

Erfahren Sie mehr über unseren Alleskönner auf dem Marketplace:

Sie möchten
mehr erfahren?

Kontaktieren Sie unsere Experten zur Beantwortung Ihrer individuellen Fragen.

Unverbindlich
anfragen