So nutzen Sie den Report Builder Flow Time Report | Actonic GmbH

So nutzen Sie den Report Builder Flow Time Report

Actonics Report Builder bietet eine Vielzahl an verschiedenen Berichtstypen an. Einerseits gibt es die gelb umrandeten Quick Reports und andererseits die Scripted Reports. Scripted Reports können Sie ganz individuell im Code anpassen. Quick Reports sind Berichtsvorlagen, die bereits auf verschiedene Anwendungsfalle ausgerichtet sind und Ihnen ein schnelles Ergebnis bereitstellen.

Der Flow Time Report von Report Builder ist ein Scripted Report, der SAFe Product Owner oder Scrum Master zu neuer Effizienz verhilft. Das Scaled Agile Framework (SAFe) ist das weltweit führende Framework für agile Unternehmen. SAFe hilft Ihnen weiter, Ihren Workflow, die Teamproduktivität und die Qualität Ihrer Produkte zu verbessern. Wie? Indem bei SAFe Ergebnisse, Flow und Kompetenz genau gemessen werden.

Dank des Flow Time Reports tracken Sie die Leistung Ihres Unternehmens nach individuellen Angaben. In diesem Artikel stellen wir Ihnen vor, wie Sie den Bericht gezielt einsetzen.

Workflow Tracking für SAFe Product Owner und Scrum Master in Jira

Was ist Flow (Time)?

Flow ist eine Messdomäne bei SAFe, die kontrolliert, wie effizient ein Unternehmen bei der Wertschöpfung ist. Flow Time (zu Deutsch: Durchflusszeit) misst die Gesamtzeit aller Schritte eines Workflows. Normalerweise beginnt die Messung bereits beim Brainstorming zur Idee und führt weiter bis zur Produktion. In manchen Fällen ist es jedoch nützlicher, die Flow Time für bestimmte Schritte eines Workflows zu bestimmen.

Auf diese Weise gelingt es Ihnen, einzelne Arbeitsabläufe genauestens zu tracken und sie anschließend miteinander zu vergleichen. Je kürzer die Flow Time, desto geringer sind die Kosten für potenzielle Verzögerungen, die entstehen können.

Actonics Flow Time Report

Um Ihnen dabei zu helfen, sich in Ihrem Unternehmen auf das Wesentliche zu konzentrieren, hat Actonic den Flow Time Report erstellt. Dieser Bericht misst für Sie die Zeit und liefert die Ergebnisse in einer visuell ansprechenden Form.

Das kann der Flow Time Report

  • die durchschnittliche Zeitspanne für die Fertigstellung eines Vorgangs berechnen
  • die durchschnittliche Flow Time für jede Task berechnen
  • Entwicklungsabweichungen identifizieren
  • Anzeige der Ausgabe in einem Histogramm mit Workitems

Damit Sie die Vorteile des Report Builder Flow Time Reports in vollen Zügen genießen können, haben wir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Sie vorbereitet.

So erstellen Sie Ihren Flow Time Report

1. Navigieren Sie zu Bericht → Bericht erstellen → Scripted Reports → Flow Time

2. Im Bericht selbst haben Sie die Möglichkeit, einen Scope (Umfang) zu definieren. In diesem Feld können Sie mit JQL (Jira Query Language) flexibel nach gewünschten Vorgängen suchen. Informationen erlangen Sie auf diese Weise schnell, einfach und erweitert, ganz wie Sie es wünschen. Hier finden Sie einen Überblick über die JQL-Syntax.

3. Bei “Percentiles” wählen Sie einen Prozentwert, um die Verteilung der Flow Time besser einzuschätzen. In der Statistik werden Perzentilwerte häufig verwendet, um anzugeben, unter welchen Prozentsatz von Beobachtungen eine ausgewählte Gruppe oder ein Vorgang fällt.

Perzentilwerte sind besonders hilfreich, wenn Sie Ergebnisse in Relation interpretieren wollen. Wenn Sie beispielsweise wissen, dass Sie bei einem Test 83 von 100 Punkten erreicht haben, sagt diese Zahl Ihnen nicht, wie gut Sie im Vergleich mit anderen Teilnehmern abgeschnitten haben. Zeigt Ihnen das Ergebnis, dass Ihre Punktzahl im 90. Perzentil liegt, heißt das, dass Sie besser abgeschnitten haben als 90 % der anderen Teilnehmer.

Wählen Sie hier also das gewünschte Perzentil, um die Zahlen in eine aussagekräftige Relation zu setzen.

4. Nachdem Sie die Filter gesetzt haben, sehen Sie eine Ausgabe ähnlich wie diese:

Auf der x-Achse des Flow Time Diagramms sehen Sie die Tage, die Sie als Zeitabschnitt definiert haben. Die unterbrochenen roten Linien sind die Perzentilwerte. Die y-Achse zeigt die Anzahl der getrackten Vorgänge (Features), die im Zeitrahmen liegen.

5. Zuletzt können Sie den erstellten Bericht nach PDF, JSON oder zu Microsoft Teams zu exportieren.

6. Nach dem Export haben Sie die Möglichkeit, den HTML Code Ihres Berichts einzusehen und ihn nach Ihren Anforderungen anzupassen. Gehen Sie dazu zum Reiter “Vorlage” und editieren Sie den Code individuell.

Fazit

Diese Anleitung hat gezeigt, dass Sie mit Report Builder Flow Time Report Ihren Workflow ganz individuell tracken und dadurch Ihre Effizienz steigern können. SAFe Product Owner und Scrum Master können dank der Messung die Entwicklung des Sprints bewerten, Ausreißer im Prozess identifizieren und die gesamte Durchlaufzeit dadurch verringern.

Überzeugen Sie sich am besten selbst von diesem mächtigen Scripted Report und holen Sie sich die 30-Tage Testversion von Report Builder!

Sie möchten
mehr erfahren?

Kontaktieren Sie unsere Experten zur Beantwortung Ihrer individuellen Fragen.

Unverbindlich
anfragen