Einführung in JQL: Die Standard & erweiterte Suche in Jira | Actonic GmbH

Einführung in JQL: Die Standard & erweiterte Suche in Jira

Gehört Jira zu Ihrem Daily Business? Dann hatten Sie sicherlich bereits Berührungspunkte mit der Suchfunktion in Jira – sei es, um Tickets zu finden, Workflows zu automatisieren oder Berichte zu erstellen. Die Entwickler unter Ihnen werden eventuell auch über die standardmäßige Jirasuche hinaus den Bedarf an erweiterten Suchoptionen verspüren.

Mittels JQL (Jira Query Language) kann die Suche in Jira zielgerichtet durchgeführt werden. Sie ist essenziell für Entwickler, aber auch Projektmanager, Teamleiter und andere Anwender können von Grundkenntnissen in JQL profitieren. Denn in Jira sind eine Vielzahl an Tickets und Prozesse abgebildet, die sich durch JQL besser ausfindig machen und sortieren lassen. JQL ermöglicht die projektübergreifende Suche nach Vorgängen. Deshalb lässt sich sagen, dass im Idealfall alle Teams, die aktiv mit Jira arbeiten, die Grundlagen beherrschen.

In unserer Einführung erklären wir:

  • Was ist JQL und wofür wird es verwendet?
  • Wie sieht die JQL-Suche von Jira Core, Jira Software und Jira Service Management aus?
  • Wie können JQL-Funktionen durch prominente Apps wie ScriptRunner, Xray und Power JQL erweitert werden?

Zeit Ihr Skillset zu erweitern

Erweitern Sie Ihre Jira Kenntnisse mit unseren maßgeschneiderten Trainings. Mit Actonic sind Sie immer einen Schritt voraus.

Trainings entdecken

Was ist JQL & wofür wird es verwendet?

Definition: In der Jira-Suche können Sie mittels Jira Query Language (JQL) strukturierte Abfragen bauen, um Vorgänge zu suchen.

Vorteil: JQL hat das Ziel, auf schnellem Weg bestimmte Vorgänge zu finden, um sie für einen besseren Überblick, Berichte oder Boards zu verwenden. Mittels JQL Speicherung können Arbeitsschritte schneller durchgeführt werden, zum Beispiel wenn wöchentlich wiederkehrende Abfragen nötig sind und per JQL-Suche durchgeführt werden. 

Aufbau: In JQL spricht man von Abfragen, auch Klauseln genannt. Die Abfragen haben eine vorgegebene Form (Syntax), die je nach Ziel der Suche angepasst wird.

Einfache Standardsuche mit JQLIm Rahmen der Jira-Standardsuche wird nach einem bestimmten Vorgang gesucht, zum Beispiel sollen alle Tickets ausgespielt werden, die zum aktuellen User gehören. Hierfür wird das zugehörige Feld entsprechend ausgefüllt. Die Standardsuche stößt jedoch schnell an ihre Grenzen, da nur die zur Verfügung stehenden Filter zur Abfrage dienen und lediglich AND-Verknüpfungen Teil der Abfrage sind. Hier kommt die erweiterte Suche und JQL ins Spiel.

Erweiterte Suche mit JQL: Bei der erweiterten Suche macht sich der Anwender die Power der JQL zunutze, die zusätzliche Elemente zur Durchführung der Abfrage ermöglicht. Die Syntax kann individuell formuliert, mit den Suchergebnissen für den erneuten Gebrauch in der Filterliste gespeichert und per Gadget zum Dashboard hinzugefügt werden. Im Dashboard stehen Exportingoptionen zur Verfügung.

Die Grundlagen der JQL-Syntax

Um die JQL-Abfragen zielgerichtet einsetzen zu können, muss die eingetragene Syntax bestimmten Regeln folgen. Einige davon sind:

  • Der Standardoperator „=“ wird verwendet,  um einzelne Werte zu finden (siehe Beispiel 1)
  • Der Operator „IN“ wird verwendet, wenn eine Liste gefragt ist (siehe Beispiel 2)
  • Mit „AND“ kann die Abfrage zwei Kriterien beinhalten. Beide müssen erfüllt sein (siehe Beispiel 1 und 2)
  • Mit „OR“ muss entweder das eine oder das andere Suchkriterium zutreffen (siehe Beispiel 3)

Beispiel 1: JQL-Suche für Tickets des aktuellen Users mit Fälligkeitsdatum „jetzt“

Beispiel 2: JQL-Suche für Tickets aus dem Projekt Marketing mit der Resolution „Erledigt“ oder „Nicht-erledigt“

Beispiel 3: JQL-Suche für Tickets des aktuellen User oder eines anderen Mitarbeiters, mit jeder Resolution außer „erledigt“

JQL-Suche in Systemen von Jira

Standardmäßig gibt es für Systeme wie Jira Core, Jira Software und Jira Service Management bereits Funktionen, die in der erweiterten JQL-Suche vorhanden sind. Bedeutet: Die Syntax kann eingetippt werden, wird im Index zur Schnellauswahl angezeigt und die Abfrage kann durchgeführt werden.

JQL-Suche in Jira Core

Zeitliche Vorgänge

Vorgänge zu Projekten & Nutzern

Issues mit Fälligkeitsdatum heute:due < endOfDay()

Issues, die dem aktuellen User zugewiesen sind:

assignee = currentUser()

Issues mit Fälligkeitsdatum 15. des nächsten Monats:

due < endOfMonth(„+15d“)

Issues, in der ein User eine bestimmte Rolle hat:

projectsWhereUserHasRole()

Unerledigte Issues mit überfälligem Fälligkeitsdatum:

duedate < now() AND status NOT IN (closed, resolved)

Erstellte Issues der letzten 3 Tage:

created > startOfDay(„-3d“)

JQL-Suche in Jira Software

Vorgänge zu Sprints

Issues, die zu einem geschlossenen Sprint gehören:

sprint in closedSprints()

Issues, die zu einem offenen Sprint gehören:

sprint in openSprints()

JQL-Suche in Jira Service Management

SLAs

Issues, deren SLA nicht eingehalten wurde:

„Time to First Response“ = breached()

Issues mit First Response Time von mehr als 1 Stunde:

„Time to First Response“ > elapsed(„1h“)

JQL-Erweiterungen mit Atlassian Marketplace Apps

Um die Anforderungen an die Suchintentionen in Jira um ein vielfaches erweitern zu können, stehen auf dem Atlassian Marketplace Apps wie ScriptRunner und Xray bereit. Sie wurden aufgrund anderer Use Cases entwickelt, bringen in unserem Fall jedoch auch zusätzliche benutzerdefinierte Funktionen für JQL mit, die Ihre Arbeit in Jira erheblich erleichtern. Zudem erlauben sie auch mittels erweiterter JQL neue Möglichkeiten der Issuesuche sowie der Berichterstellung. Mit ScriptRunner profitieren Sie nicht nur von einer Vielzahl an neuen JQL-Befehlen, sondern können auch eigene JQL-Funktionen erstellen. Auch Actonic hat mit Power JQL eine App bereitgestellt, die zahlreiche JQL-Funktionen für die erweiterte Suche bereithält.

Kurzer Einblick in Funktionen von ScriptRunner

Kurzer Einblick in Funktionen von Xray

Kurzer Einblick in Funktionen von Power JQL

Issues mit Links finden

hasLinks

Anzeige einer Liste von Issues, die in Verbindung mit einem bestimmten Testset stehen

testTestSet

Issues finden mit PDF-Anhang und dem Wort „Android“ im Titel

issue in powerAttachment(„.*(?=android).*(?=pdf).*“)

Issues mittels Anhang finden

fileAttached

Anzeige einer Liste von Tests ohne bisherige Ausführung

testsWithoutTestExecution

Issues in einem Projekt finden mit gelistetem Wort in Beschreibung

issue in powerIssue(„project=test“, „summary, description“, „(?i).*(text1|text2).*“)

Wie Sie sehen, bringt JQL eine Vielzahl von Vorteilen und Funktionen für Jira-User mit sich, verlangt jedoch auch ein gewisses Maß an Expertise, um korrekt ausgeführt zu werden. Gerne unterstützt Actonic Sie bei diesen Belangen. Als Atlassianpartner konnten wir bereits zahlreichen Kunden die Welt rund um JQL in Form von Beratungen oder Trainingseinheiten näher bringen.

Konnten Sie sich einen ersten Überblick über JQL und seine Funktionen verschaffen? Möchten Sie mehr erfahren? Jetzt ein Jira-Training mit JQL Schwerpunkt bei unseren Experten buchen:

Zeit Ihr Skillset zu erweitern

  • Hands-on: Mit Actonic praxisnah lernen
  • An Ihren Kenntnisstand angepasste Kursinhalte
  • Detaillierte Einblicke und Antworten
Trainings entdecken