Agil skalieren: Ein Überblick über beliebte Frameworks | Actonic GmbH

Agil skalieren: Ein Überblick über beliebte Frameworks

Die meisten Geschäftsführer werden wohl schon einmal von Agile gehört haben. Agile Teams sind engagiert, unternehmerisch, passen sich schnell an, suchen Feedback und arbeiten effektiv zusammen. Agilität ist mit großartiger Denkweise, Werten und Kultur verbunden – kein Wunder, dass die Idee eines agilen Unternehmens so verlockend ist. Die Einführung von agilen Methoden auf Teamebene ist recht einfach und die Vorteile liegen auf der Hand (Sie sind sich nicht sicher, welche Vorteile Agile bieten kann? Lesen Sie unseren Artikel  Warum sollten Unternehmen agil werden? Zehn Vorteile für besseren Workflow). Wenn es jedoch darum geht, den agilen Ansatz auf alle Teams auszudehnen, kann dies eine echte Herausforderung sein. Agilität ist eine gute Denkweise, aber ist noch nicht überall im unternehmensweiten Rahmen etabliert. Während Ihr Entwicklerteam alle Vorteile der Agilität nutzt, fragen Sie sich möglicherweise, wie man es auf die nächste Stufe bringen kann und ob Agile skalierbar ist.

Was ist „agile Skalierung“?

Agile zu skalieren bedeutet einfach gesagt, von wenigen agilen Teams zu Agile zu skalieren bedeutet einfach gesagt, von wenigen agilen Teams zu mehreren agilen Teams zu wechseln, die koordiniert zusammenarbeiten. Auf der anderen Seite kann die Skalierung von Agile für einige Unternehmen bedeuten, diese Methodik über die IT hinaus zu erweitern, um Agilität in anderen Bereichen des Geschäfts- und Projektmanagements zu erreichen. Es gibt eine Reihe definierter Ansätze zur Handhabung des Skalierungsprozesses und viel Verwirrung darüber, welcher unter verschiedenen Umständen ausgewählt werden sollte. In diesem Artikel werden einige der beliebtesten Frameworks für die agile Skalierung vorgestellt, mit denen diese wunderbare Methodik unternehmensweit implementiert werden kann.

Scrum of Scrums

Scrum of Scrums (SoS) ist eines der ältesten und beliebtesten agilen Skalierungsframeworks, das von Jeff Sutherland und Ken Schwaber eingeführt wurde. Diese agile Technik wird verwendet, um mehrere am selben Standort arbeitende Scrum-Teams zu integrieren, die an demselben Projekt arbeiten. Es erfordert eine kontinuierliche Kommunikation zwischen verschiedenen Scrum-Teams, insbesondere in den Bereichen, in denen sie sich überschneiden. Diese Kommunikation und Koordination erfolgt während Scrum of Scrums-Meetings, an denen die Scrum-Masters jedes Teams teilnehmen. Der Zweck solcher Treffen ist es, die Leistung und die Ziele für den nächsten Sprint aufeinander abzustimmen. Scrum of Scrums ist normalerweise der erste Schritt, den ein Unternehmen auf dem Weg zur Skalierung von Agile unternimmt, und es funktioniert auch für größere Unternehmen, solange SoS-Meetings ordnungsgemäß durchgeführt werden.

Large-Scale Agile

Large-Scale Agile (LeSS) wurde 2005 von Bas Vodde und Craig Larman entwickelt und eingeführt. Sie stützten ihre Methodik auf ihre Erfahrungen bei der Arbeit an Großprojekten, wobei sie sich an die Prinzipien von Scrum hielten. Diese Technik bedeutet, dass alle Teams an demselben Produkt arbeiten und die Sprintplanung in zwei separaten Besprechungen stattfindet: Die erste Besprechung findet zwischen dem Product Owner und rotierenden Teamvertretern statt. Das zweite Treffen ist das Treffen aller Mitglieder jedes Teams. Beide Treffen finden gleichzeitig statt.

LeSS fördert die folgenden Prinzipien:

  • Large-Scale Scrum ist Scrum
  • Empirische Prozesskontrolle
  • Transparenz
  • Mehr mit weniger erreichen
  • Gesamtproduktfokus
  • Kundenorientierung
  • Kontinuierliche Verbesserung in Richtung Perfektion
  • Systemdenken
  • „Lean Thinking“
  • Warteschlangentheorie

In Bezug auf die Skalierung von Agile ermöglicht LeSS einem Unternehmen, den Overhead zu reduzieren, da es nicht nur für Scrum steht, sondern auch für weniger – „weniger Rollen, weniger Management, weniger Organisationsstrukturen“.

Disciplined Agile Delivery

Disciplined Agile Delivery (DAD) wurde von Scott Ambler und Mark Lines entwickelt und basiert auf vier Lebenszyklen:

  1. Agile Basic – sehr ähnlich zu Scrum
  2. Lean / Advanced – ähnlich wie Kanban, wird zur Maximierung von Workflows verwendet
  3. Kontinuierliche Lieferung – kontinuierliche Integration, DevOps und häufige Lieferung
  4. Erkundung – sehr wenig Planung mit schneller und häufiger Lieferung

DAD ist organisatorisch flexibler und bietet verschiedene Möglichkeiten, DAD ist organisatorisch flexibler und bietet verschiedene Möglichkeiten, Teams um ein Ergebnis herum zu organisieren – eine Funktion, eine Komponente usw. Dieses Framework bietet Anleitungen für die Art des Prozesses, den Sie möglicherweise implementieren möchten. Die Bereitstellung ist jedoch insbesondere für traditionellere Organisationen eine große Herausforderung und erfordert die Hilfe erfahrener Berater.

SAFe

Das Scaled Agile Framework (SAFe) wurde von Dean Leffingwell erstellt und ermöglicht es Unternehmen, Lean-Agile- und Scrum-Prinzipien auf Unternehmensebene anzuwenden. Es handelt sich um eine Reihe von Grundsätzen, Praktiken und Arbeitsabläufen, die es größeren Unternehmen ermöglichen, zu einer agilen Arbeitsweise überzugehen, und bietet Leitlinien auf Portfolio-, Wertstrom-, Programm- und Teamebene. Weitere Informationen zu SAFe, seinen Prinzipien und seinem Implementierungsprozess finden Sie in unserem Artikel Be SAFe, Teil 1: Kernprinzipen und Vorteile des Scaled Agile Framework.

Fazit

Unabhängig davon, welchen Ansatz Sie wählen, bringt eine erfolgreiche agile Skalierung große Vorteile mit sich. Wenn Sie Ihr gesamtes Unternehmen in eine agile Organisation verwandeln, können Sie Bürokratie abbauen und sich eher auf Innovation als auf Routineaufgaben konzentrieren. Es hilft Ihnen auch dabei, sich an Änderungen anzupassen, Kosten und Markteinführungszeiten zu senken und gleichzeitig das Engagement der Mitarbeiter und die Kundenzufriedenheit zu steigern. Wenn Sie Hilfe bei der Skalierung von Agile in Ihrem Unternehmen benötigen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unsere erfahrenen Berater erarbeiten gerne einen maßgeschneiderten Aktionsplan und führen Sie durch alle Herausforderungen der agilen Skalierung.


Weitere Informationen finden Sie unter:

Lesen Sie auch unsere anderen Artikel:

Lassen Sie uns in Kontakt bleiben!

Folgen Sie uns auf LinkedIn, Facebook, XING und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter, um regelmäßig Updates, Tipps und Angebote direkt in Ihr Postfach zu erhalten.